Partner/innen

Thomas Brust, Berlin
Geschäftsführer von synectic software & services gmbH.
Wir danken Herrn Brust für die gemeinsame Entwicklung der Software synRESSOURCEN.
Homepage: http://www.synectic.de

Marlies Heyl, Stuttgart
Freie Architektin.
Frau Heyl unterstützt uns in der Planung und Betreuung von Bauprojekten mit Bürgerbeteiligungsverfahren.

Homepage: http://www.architektur-kultur.de

Wolfram Isele, Stuttgart
Maler und Bildhauer.
Herr Isele arbeitet mit uns in der Durchführung von Special-Events und künstlerischen Projekten zusammen.
Er lebt und arbeitet in Stuttgart-Ost, Schönbühlstr. 43.


Internationale Partner/innen und Lehrer/innen:
Liza Hyatt, Indianapolis
Kunsttherapeutin, Storyteller, Trainerin und Dozentin.
Frau Hyatt arbeitet mit uns zusammen in der künstlerischen Übertragung unserer Programme. Empowerment und Ressourcen der Teilnehmer/innen werden in Häusern von Organisationen, an Gebäuden oder im öffentlichen Raum sichtbar.
Homepage: http://www.lizahyatt.com

Prof. em. David Metzger, Indianapolis
Indiana University, IUPUI, School of Social Work, Indiana
Mit Prof. Metzger haben wir ein internationales Partnerschaftsprojekt mit der Hochschule Esslingen aufgebaut.

Tulku Lobsang Thamcho Nyima, Wien / Dharamsala
Begründer und Direktor von Nangten Menlang (gemeinnützige und internationale Organisation), tibetischer Arzt und Lama: Es gibt keinen besseren Weg des Verstehens, als eine Frage zu stellen. Wenn du eine Frage hast, kennst du bereits die Antwort in dir".

Der Ehrwürdige 8. Nyentse Lama, Tulku Lobsang, hat es sich zur Aufgabe gemacht, das kulturelle Erbe Tibets mit allen Menschen zu teilen. Er gibt an uns verschiedene Techniken weiter, die unseren Körper und Geist in Balance und Einklang bringen und teilt sein Wissen mit allen Menschen jeden Glaubens und Weltanschauung. Aus Sichtweise des Empowerment beeindruckt, wie Tulku Lobsang in mitfühlender Weisheit und didaktischer Kompetenz sein komplexes Wissen in Methoden übersetzt, die jede/r für sich selbst anwenden und in den Alltag integrieren kann. Für Menschen der westlichen Welt ist solch ein niederschwellig bereiteter Zugang zu einem Kontinuum an allumfassendem Wissen (Tantra) und zum Yogaweg (Vereinigungsweg von Körper und Geist) unschätzbar wertvoll. Selbstermächtigung (empowerment) bezieht sich nicht nur auf das äußere Leben, sondern auch auf die Entfaltung innerer Potentiale. Östliche Philosophien kennen empirisch untersuchte Methoden und Wege zur Einsicht in die "Natur des Geistes". Die Übungen und Lehren zielen auf das Wiedererkennen der Wirklichkeit der eigenen Natur. Sie gehen davon aus, dass das Erkennen des reinen Bewusstseins nur von der Erfahrung berührt werden kann. Die Ich-überschreitende Erfahrung hilft uns, relative und absolute Wahrheit zu unterscheiden und unsere Angst vor dem Tod und dem Leben zu überwinden.
Homepage: http://www.tulkulamalobsang.org

Weitere Kooperationspartner/innen arbeiten mit empowerment consulting in der Planung und Durchführung von Projekten zusammen. Mit Hilfe von projektbezogenen Teams ist es uns möglich, abgestimmt auf Ihren individuellen Bedarf, für Sie optimal und effizient arbeiten zu können. Von unseren Partner/innen haben wir viel gelernt und uns durch sie weiterentwickeln können. Danke!

Wir sind Mitglied
im Deutschen Berufsverband für Soziale Arbeit.
Homepage: http://www.dbsh.de

Wir empfehlen:

Frau Eva Dönges
, Köln
Unternehmerin und Künstlerin.
Wir empfehlen Frau Dönges für Requisitenbau, Bühnenbild, Bühnenbau, Theaterplastik, Bühnenlicht, Malerei am Set, Messebau und Veranstaltungsdekoration.
Homepage:http://www.traumgestaltung.de

Frau Margitta Sans, Heidelberg
Heilpraktikerin, Körpertherapeutin, Yogalehrerin und Malerin.
Frau Sans ist eine vielseitig gebildete und authentische Begleiterin, Therapeutin, Lehrerin und Künstlerin. Mein Leben ist reicher, bunter und fröhlicher geworden. Dies möchte ich teilen und weitergeben", so Margitta Sans auf ihrer
Homepage:http://www.koerpertherapie-hd.de

Wir unterstützen:
Aktivspielplatz Hallschlag, Dracheninsel e.V.
, Stuttgart
Am 20. Juni 2010 feierte der Aki-Hallschlag sein 30-jähriges Jubiläum. Mitgegründet und ehrenamtlich aufgebaut wurde das Projekt von Beate Blank. Da die Eltern keine Nachhilfe für ihre Kinder bezahlen können, möchte der Aki mehr Hausaufgabenbetreuung anbieten können und freut sich über jede Spende.
Homepage: http://www.dracheninsel.de

ASH Frauenwohnprojekt, Stuttgart
Am 14. Oktober 2010 feierte das ASH-Frauenwohnprojekt sein 30-jähriges Jubiläum. Initiiert und ehernamtlich mit aufgebaut wurde das deutschlandweit erste Haus zur Notübernachtung für obdachlose Mädchen, Frauen und deren Kinder von Beate Blank. Heute ist das ehemalige Fabrikgebäude zu einem Appartmenthaus umgebaut, in dem bis zu 50 Frauen Wohnung, Sicherheit und Begleitung hin zu einem selbständigen Leben finden. Der Verein ist zur Finanzierung auf Spenden angewiesen.
Homepage: http://www.ash-stuttgart.de

Das Projekt The Nying Drod (deutsch: Herzenswärme), Provinz Amdo in Tibet
Nying Drod
ist ein von dem tibetischen Arzt und Lehrer, Tulku Lobsang Thamchoe Nyima,
gegründetes Patenschaftsprojekt für mittellose tibetische Kinder und finanziert vor allem deren Schulbildung. Mehr Informationen unter: http://www.nyingdrod.org . S
pendenbescheinigungen sind erhältlich.

gesellschaft für bedrohte völker, Deutschland
Die Gesellschaft für bedrohte Völker ist eine unabhängige Menschenrechtsorganisation. Ihre Leitlinie: Auf keinem Auge blind. Sie wird von tausenden Einzelpersonen unterstützt. Jede Spende vergrößert unseren Einfluss und ermöglicht so weitere Initiativen für bedrohte Völker." Zitiert aus: http://www.gfbv.de